Vollmond am 3. Dezember 2017Kundalini Yoga Galerie Schule Münster - Vollmond

Vollmonde sind nach dem Kundalini Yoga besonders gute Zeiten für Veränderung. Hier findest Du Tipps von Divine Human:

Der nächste Vollmond am Sonntag, 3. Dezember, steht im Sternzeichen Zwilling. Er steuert den Magenmeridian. Der Magen arbeitet eng mit Milz und Dickdarm zusammen, um vor Krankheit zu schützen.

Der Magen ist das stärkste Organ. So kann es lange dauern, bis sich hier eine Krankheit zeigt. Er ist die Basis für unsere emotionale Stabilität und Wahrnehmungsort der Emotionen.

Dies ist eine gute Chance, den Meridian zu stärken, um zukünftige Probleme zu vermeiden.

Körperliche Symptome bei einem unterbrochenen Fluss des Magenmeridians

  • Verdauungsprobleme
  • Suchtverhalten
  • Schnupfen/Sinusitis
  • Depression
  • Hals-/Arm-/Schulterschmerzen
  • Angstgefühle
  • Rülpsen
  • Trockener Mund
  • Verstopfung

Ernährungsempfehlungen

  • Tage gelbe Kleidung oder Steine wie Bernstein, gelber Quarz, gelber Turmalin
  • Vermeide Stress, schnelles, unregelmäßiges Essen, zu Heißes oder zu Kaltes, Kaffee, Rotwein und Essen vor dem Schlafen gehen.

Yoga

  • Yoga mudra ist eine excellente Position um den Meridian auszubalancieren. 3–11 min.
  • Mul bandh, Wurzelschloss.
  • Jedes chanten mit HAR am Nabelpunkt.
  • Fischposition, langer, tiefer Atem.
  • In Bogenposition (bow pose) schaukeln, dabei SA TA NA MA chanten.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben, die wir mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen. Inhaltlich verantwortlich ist Divine Human.