Der Akal-Gesang

Das Mantra ‘Akal’ bedeutet ‘unsterblich, ewig, jenseits der Zeit, zeitlos, ohne Zeit’. In Zeiten des Corona-Lockdowns singen wir dieses Mantra für Verstorbene, für Menschen, die einen ihrer Lieben verloren haben, und für Menschen, die Ängste haben, zum Beispiel vor dem Tod. In der Tradition des Kundalini Yoga wird ‘Akal’ benutzt, um Dir den Zugang zu Deinem unendlichen Bewusstsein zu erleichtern.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Snamtam Kaur singt ‘Akal’ zur Ehre der Verstorbenen

Dienstags um 21 Uhr für 11 Minuten rezitieren wir. Du kannst daran auf zwei Wegen partizipieren: erstens hast Du die Möglichkeit, uns den Vornamen eines Menschen zu mailen, der von dieser Welt gegangen ist, damit er in das Gebet eingeschlossen wird (kontakt@kundalini-yoga-galerie.de; Betreff ‘Akal’), es kann sich auch um ein Tier handeln; zweitens kannst Du zeitgleich mit uns für das Wohl aller beten. Für die richtige Betonung, Rhythmus und Tempo empfehlen wir, in das obige Video von Snatam Kaur auf Youtube hineinzuhören.

Kundalini Yoga Galerie Schule Münster - Akal – das Bewusstsein der Ewigkeit


Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen